Petition: KEINE Stundenerhöhung bei 1H-2H im Oberwallis

12. Oktober 2018 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Liebes Mitglied

Nachdem nun die Vernehmlassung verbreitet wurde, stellen wir folgendes fest: Beide Varianten sehen eine Erhöhung der 2H auf 28 Lektionen vor. Vor allem aus diesem Grund lehnt der VLPO die Varianten grundsätzlich ab. 

In unserer Stellungnahme weisen wir darauf hin, dass eine Erhöhung bei der 1H von 12 Lektionen auf 16 Lektionen – unter gewissen Vorbehalten – nachzuvollziehen wäre. Allerdings finden wir die Erhöhung von 3 Lektionen auf 4 Lektionen an einem Unterrichtstag als wenig sinnvoll. Die jüngsten Kinder sind bereits jetzt mit 3 Lektionen – besonders in der Schuleingangsphase – oft überfordert und werden schnell müde. Der frühkindlichen Förderung dient diese Erhöhung keinesfalls und das Argument von einem «regelmässigeren» Unterrichtsbesuch wird nicht berücksichtigt. Ausserdem ist bei beiden Variante der Unterricht für die 1H nur an den Vormittagen möglich. Es gibt im Oberwallis Schulorte, wo das 4jährige Kind um 07:20 Uhr auf den Bus gehen müsste. Das finden wir schlichtweg eine Zumutung für die Jüngsten.

Ebenfalls weisen wir in der Stellungnahme auf das «dringliche Postulat» der SVPO hin, welches einen flexiblen Aufbau von 12 auf 16 Lektionen bis Weihnachten fordert und keine Erhöhung bei der 2H. Diesen Gedanken unterstützen wir vom Vorstand und legen unserem Staatsrat ans Herzen, dass das Alternieren auf jeden Fall möglich sein sollte.

Aus besagten Gründen lehnen wir also die Varianten ab und fordern in einer Petition, dass vorerst als so bleiben soll wie es ist. Noch kennen wir die Auswirkungen des früheren Einschulungsalters bis in die oberen Klassen nicht…

All denjenigen Lehrpersonen – und auch Eltern – welche uns zu dieser Petition ermutigt haben, möchten wir unseren Dank aussprechen für die Unterstützung.

Nun ist es an euch, fleissig Unterschriften in eurem Umfeld – und wo immer möglich – zu sammeln. 

BESTEN DANK FÜR DEINEN BEITRAG!

Hinweis: 
Die gesammelten Bögen sollten bis spätestens am 07.11.2018 an ein Mitglied des Vorstandes oder
an folgende Adresse gesendet werden:

VLPO
Postfach 123
3930 Visp

Download: Petitionsformular

Oder Online unterschreiben und an Freunde weiterleiten! 
Beachtet bitte, dass ihr nur eine Unterschrift, entweder auf Papier oder Online, tätigt.
https://www.openpetition.eu/ch/petition/online/keine-stundenerhoehung-bei-1h-2h-im-oberwallis
 

Umfrage: «Erhöhung des Stundenpensums der Kinder im Zyklus 1»

06. September 2018 | Thema: 1H-2H, Allgemein | Keine Kommentare »

Ergänzend zum WB Artikel vom Freitag,  7. September 2018  finden Sie hier zum Thema Stundenpensen 1H-2H die Auswertung der Online Umfrage:

«Erhöhung des Stundenpensums der Kinder im Zyklus 1»
Download: Umfrage 1H-2H

GV 2018 am 28. September um 18.00 Uhr in Naters

25. August 2018 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Hier findet ihr einige Informationen zur diesjährigen GV des VLPO.
Reserviert euch das Datum und nehmt teil am Meinungsaustausch und gemütlichen Nachtessen im
World Nature Forum in Naters.

Informationen über die Generalversammlung 2018

Vorteile für Mitglieder des VLPO

09. April 2018 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Unsere Mitglieder geniessen Rabatte in verschiedenen Oberwalliser Geschäften. Schaut euch die Liste an und profitiert.
Download: Vorteile für Vereinsmitglieder

Kompetenzen erleben im Atelier

09. April 2018 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Beachtet die neue Broschüre von Creaviva.

Das Kindermuseum Creaviva im Paul Klee Zentrum Bern informiert mittels einer Schulbroschüre über Schulangebote vom Kindergarten bis zur Stufe Sek II und Teamworkshops für Lehrer/innen-Kollegien. Das Creaviva ist eine Non Profit-Organisation und gilt als überregionales Kompetenzzentrum für Kunstvermittlung in de, en, fr, it und sp.
Für das Creaviva als kleine NPO im Kulturbereich mit spezifischen Angeboten für Schulen und Lehrkräfte ist es immer wieder eine Herausforderung, ganz direkt jene Personen ansprechen zu können, für die wir in unseren Ateliers die verschiedenen Workshop-Formate anbieten.
Dazu zählen u.a.: 

  • Inklusive Workshops zur Vermittlung zeitgenössischer Kunst und Kultur, zu Architektur und zu Kunst/Neue Medien für Schulklassen aller Stufen
  • Weiterbildungs- und Freizeitangebote im Bereich Gestalten für interessierte Lehrkräfte
  • Teambildungsworkshops für Lehrer/innen-Kollegien

Download: Schulbroschüre Creaviva Paul Klee Bern 2018 

1. Schweizerischer Schulpsychologie-Kongress

27. März 2018 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Der Kongress findet am 9./10. November 2018 – Biel statt und richtet sich an:

- Schulpsychologen/innen, Kinder- und Jugendpsychologen/innen
– Lehrpersonen, Schulleitende und weitere Fachpersonen aus dem schulischen Feld
– Fachpersonen aus Beratung und Therapie
– Schulbehörden und weitere Personen aus dem Bildungsbereich
– weitere Interessierte
Der Kongress ist zweisprachig (dt/fr). Die Hauptvorträge werden simultan übersetzt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

 http://skjp.ch/de/aktuell/schulpsychologie-kongress

 

Empfehlung des LCH “No Billag”- Initiative

29. Januar 2018 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Die «No Billag»-Initiative gefährdet die nationale und regionale Medienvielfalt sowie die für die direkte Demokratie notwendige, unabhängige Berichterstattung. Sie würde auch das Ende von qualitativ hochstehenden Sendungen wie das Schulfernsehen «SRF mySchool» bedeuten, da diese sich finanziell nicht lohnen. Der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH unterstützt einen starken Service public und empfiehlt, die radikale «No Billag»-Initiative in der Volksabstimmung vom 4. März 2018 abzulehnen.

 

“LUST AUF GESUNDHEIT”

14. Dezember 2017 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Vertragspartner für die Gutscheinaktion „Lust auf Gesundheit“ vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2019 
Download: Liste der Partner

Informationen für die Lehrpersonen: DER STAAT WALLIS ihr Arbeitgeber

11. September 2017 | Thema: Allgemein, HR-Human Resources | Keine Kommentare »

Diese Broschüre enthält viele hilfreiche Informationen für die Lehrpersonen. Themen wie Anstellung, Gehalt und Zulagen, Mutterschaft, Krankheit und Unfall, Pensionskasse des Staates Wallis, Pflichten der Lehrpersonen, Gesetzesbestimmungen und vieles mehr werden genau erläutert.
Download: Der Staat Wallis ihr Arbeitgeber

Wichtiger Hinweis PKWAL

15. Juni 2017 | Thema: Allgemein | Keine Kommentare »

Liebe Kollegin, lieber Kollege
Vor einigen Tagen hast du deinen Ausweis der beruflichen Vorsorge PKWAL erhalten.

Alle Lehrpersonen, die vor dem 31.12.2011 angestellt wurden, haben dort unter Ziffer 10. eine gesetzlich garantierte ordentliche Altersrente in Franken. Wir haben festgestellt, dass einige Mitglieder diese ganz oder teilweise verloren haben. Bitte kontrolliere bei allen Ausweisen ab 2012 diese garantierte Summe.

Solltest du Veränderungen feststellen, melde dich unverzüglich beim ZMLP (Urs Zenhäusern, Direktor, direction@fmep.ch). Hänge eine Kopie der Veränderungen an, damit klar ist, um welchen Betrag es geht.