Newsletter

Vorstandssitzung VLPO vom 15.2.2011

Präsidentin Marylène Volpi und Sekretär Michel Perruchoud des ZMLP waren zu Gast. Sie waren für Fragen offen und begrüssen eine enge Zusammenarbeit.


Wir bereiten uns auf das Treffen vom 2. März mit der thematischen Kommission Erziehung, Bildung, Kultur und Sport des Grossrats vor. Zusammen mit der SPVal haben wir 20 Minuten um unsere Anliegen zu den Gesetzesvorlagen Besoldung und Statut zu deponieren und werden offene Fragen beantworten.


Für die verschiedenen Fachhearings zum Lehrplan 21, welche an zwei Tagen stattfinden, fehlen uns immer noch Interessierte. Bitte meldet euch bei Rolf (info@ollo.ch).


Im Zusammenhang mit Passepartout möchte ich über diesen Weg an alle Betroffenen, die mit dem „Mille feuilles“ arbeiten, wenden und sie bitten, mir die nachfolgenden Fragen zu beantworten und mit einem Mail, bis zum 23.2.2011, zukommen zulassen (rita.fux@bluewin.ch). Ich brauche eure Rückmeldungen, um die Meinung der Lehrpersonen an den Hearings der NW-EDK vertreten zu können.

1.     Welche Erfahrungen wurden in der Weiterbildung gemacht? Im Franz/Englisch und mit den Lehrmitteln!

2.    Können die Kompetenzziele: Kommunikative Handlungsfähigkeit, Bewusstsein für Sprache und Kultur,

Lernstrategische Kompetenzen überhaupt beurteilt werden?

3.     Wie aufwendig ist die ICT-Ausrüstung oder wie viel wird benötigt?

4.     Welche ICT-Ansprüche muss die Lehrperson erfüllen, um dem Lehrmittel gerecht zu werden?


Zum Thema „Gleichwertigkeit der Diplome“ erhielten wir abermals eine unzureichende Antwort betreffend der Finanzierung und werden deshalb noch einmal nachfragen.

Eine Antwort hinterlassen