Vorstandssitzung VLPO vom 17.5.2011

An der letzten Sitzung hatten wir volles Haus. Die Mitglieder der Kommissionen nach Fächern und Bereichen trafen sich mit uns. Das Feedback war allgemein sehr positiv. Eine Rückmeldung kam immer wieder: ALLE WARTEN AUF DEN LEHRPLAN 21. In einigen Fächern wird über ein neues Lehrmittel diskutiert. Man wartet jedoch ab, bis der Lehrplan 21 steht, damit man nicht noch einmal alles wechseln muss. Das ist verständlich, braucht jedoch von allen Seiten viel Geduld

Im Übrigen hatten wir rege Diskussionen übe die 1. Lesung des Statut des Lehrpersonals und über das Besoldungsgesetz. Der momentane Stand der Dinge ist folgender: Die Primarlehrer erhalten 200 Franken mehr Monatslohn und die Reduktion von 33 auf 30 Wochenlektionen wurde auch bewilligt. Wann diese Entscheidungen greifen ist noch unklar, da diese mit dem neuen Primarschulgesetz gekoppelt sind.

Bis zu der 2. Lesung der Gesetze im Grossrat können wir als Verband konkrete Vorschläge an die thematische Kommission weiterleiten und hoffen, dass diese so gut als möglich umgesetzt werden. Wir sind uns jedoch bewusst, dass dies bei so vielen Verbänden und anderen Schulpartnern nicht immer einfach ist.

Passepartout ist ein Sorgenkind, welches immer wieder neue Pflege braucht. Bei Problemen und Notfällen, bitte meldet euch bei uns und im gleichen Moment auch bei Herrn René Salzmann. Es gibt noch viele Fragen und Situationen, die noch vor Ort geklärt werden müssen.

Die GV ist auch schon ein Thema. Bitte merkt euch doch den Freitag, den 30. September vor.

Eine Antwort hinterlassen