Sitzung des VLPO vom 1.5.2012

In der heutigen Sitzung waren die Vertreter aus den Kommissionen für Fächer und Bereiche anwesend. Sie gaben uns einen kurzen Einblick in ihre Arbeit und informierten uns über die Themen, die bearbeitet werden. Auch Anregungen nahmen wir gern entgegen.

Beim TG werden demnächst vermutlich grosse Probleme auftreten, was das Lehrpersonal betrifft. Es gibt praktisch keine ausgebildeten TG Lehrpersonen mehr und die, die es noch gibt, werden wieder anders entlöhnt, als andere Lehrpersonen. Dies sind Fakten, die besprochen und gelöst werden müssen.

In den Sprachen wird immer wieder mit Mille Feuilles gehadert. Seien es die Probleme mit den Laptops, dass es zu wenig Mini-dic hat oder der Zeitverlust beim Raumwechsel. Die grössten Schwierigkeiten entstehen beim Führen von Mehrklassenstufen, in denen eine Fachlehrperson unterrichten muss. Das neue Lehrmittel ist hierfür ungeeignet. Bei solchen Situationen raten wir, Herrn René Salzmann gleich auf Platz kommen zu lassen. Beim Passepartout Hearing in Freiburg wurden über genau dieselben Themen gesprochen. Alle 6 Kantone kämpfen mit denselben Schwierigkeiten, die einer Lösung bedürfen.

Bei den anderen Kommissionen läuft es meist rund. In Mathe ist die Einführung des neuen Lehrmittel im Gange, bei M&U wartet man gespannt auf den Lehrplan 21, die Kommission Deutsch und Schrift wartet auch auf den LP 21, um neue Weisungen betreffend der Stein- und Schrägschrift herauszugeben. In der Kathechetischen Kommission ist auch der LP 21 ein Thema, wobei die Frage besteht, wie es mit der konfessionellen Religionsstunde weitergeht.

Wir sind auch in zwei LCH Kommissionen vertreten. In der Kommission 4 bis 8 werden momentan die Förderungsbereiche vor dem obligatorischen Kindergarten erörtert. In der Kommission Primar geht zur Zeit auch immer wieder um den Fremdsprachenunterricht. Auch die verschiedenen Beurteilungsdossiers sind ein Thema.

Wir suchen immer noch 3 ZMLP Delegierte und noch zirka 11 OLLO Delegierte. Also wer einmal im Jahr Zeit für eine Sitzung hätte, meldet euch doch bitte.

Das neue Primarschulgesetz ist nun in der Vernehmlassung. Unter www.vs.ch kann jeder die Vernehmlassung ausfüllen. Um jedoch mehr Überzeugungskraft zu haben, wären wir euch dankbar, wenn ihr uns wichtige Änderungsvorschläge mailt, da wir diese gemeinsam mit der SPVal in einem Brief an den Staatsrat senden.

Und schon mal zum Vormerken: Die diesjährige GV findet am 5. Oktober in Mörel statt.

Der ZMLP hat ein Pressedossier herausgegeben, in dem er zum Personalstopp beim Staat Stellung nimmt.

Zugleich hat der Staatsrat informiert, dass sie das Gesetz über die Unvereinbarkeiten erst in der nächsten Legislatur 2013-2016 behandeln werden.

Pressedossier ZMLP

Download: Pressedossier
Download: Folien zum Pressedossier

Gesetz über die Unvereinbarkeit

Download: Medienmitteilung Staatsrat
Download: Stellungnahme ZMLP

Eine Antwort hinterlassen