Sitzung des VLPO vom 21.8.2012

Das war wohl die letzte Sitzung vor der GV.

Natürlich stand die GV im Vordergrund. Die letzten Vorbereitungen wurden getroffen. Jetzt hoffen wir nur noch auf zahlreiche Anmeldungen. Das alte Verbandsjahr wird also bald abgeschlossen und das neue kann beginnen.

Wir besprachen auch die Sitzung mit der Dienststelle für Unterrichtswesen. Anwesend waren Adjunkt Marcel Blumenthal und Schulinspektor Urs Stoffel. Sämtliche Fragen, die wir hatten, wurden von den Anwesenden beantwortet. Wir hatten immer noch Fragen zum neuen Statut und Besoldungsgesetz, insbesondere zur genauen Umsetzung von einigen Artikeln. Weiter beschäftigte uns die Planung des Schuljahres, wie etwa der Semesterschluss und die Daten der Jahresprüfungen.

Zur Begründung zum frühen Semesterschluss wurde die Vereinheitlichung im Kanton aufgeführt. Zugleich wurden die vielen Feiertage im zweiten Semester angefügt. Es ist jedoch wichtig zu wissen, das ISM am 21. Dezember nicht für Noteneingaben gesperrt ist. Das kann der Administrator vor Ort entscheiden.

In diesem Schuljahr werden die Jahresprüfungen wohl wieder auf den Donnerstag und Freitag fallen. Eine grosse Zahl von Lehrpersonen würden diesen Termin auch schätzen. Trotzdem wird unser Vorschlag, die Prüfungen vorzuziehen, beim kantonalen Büro für Prüfungen traktandiert.

Uns wurde auch noch einmal ganz klar mitgeteilt, dass ISM keine anderen Datenschutzbestimmungen hat als vorher. Der Schulinspektor hat nur Einsicht ins Notenregister. Die einzigen Instrumente zur Sicherung der Daten sind nach wie vor das Schulzeugnis und neu das Beurteilungsdossier. ISM ist keine Datenbank.

Wie weiter mit dem VLWO? Auch dies ist ein Punkt der uns beschäftigt. Eine Lösung gibt es im Moment noch nicht. Doch wir hoffen sehr, dass der Verband seine Vorstandprobleme lösen kann, wie es bei uns auch der Fall war. Wir hoffen das Beste.

Nun wünschen wir euch einen guten Herbstanfang und freuen uns, euch anlässlich der GV noch weitere Infos zu liefern.

Eine Antwort hinterlassen