Vorstandssitzung VLPO vom 5.02.2013

Das neue Primarschulgesetz liegt momentan bei der thematischen Kommission des Grossen Rates (EBKS). Hier werden die Gesetzestexte überarbeitet und es wird entschieden, ob das Gesetz vor den Grossen Rat kommt. Hierzu haben wir einige positive Rückmeldungen erhalten. Da am 3. März die Grossrats- und Staatsratswahlen sind, hoffen wir, dass die neuen Parlamentarier weiter am gleichen Strick ziehen. Das würde bedeuten, dass das Gesetz auf das Schuljahr 2014/2015 eingeführt werden kann und somit die Stundenreduktion von 33 auf 30 Lektionen für die Primarschullehrpersonen greifen würde.

Primarlehrpersonen, welche die Passepartout-Testklassen unterrichten, werden von den Eltern sehr häufig angesprochen: Wie geht es in der Orientierungsschule weiter? Aufgrund einer Rückmeldung der strategischen Kommission werden die Orientierungsschulen der Testregionen im August mit dem neuen Lehrmittel „Clin d’oeil“ starten. Diese Lehrpersonen werden auch einen zwölftägigen methodisch-didaktischen Kurs besuchen müssen.

Bei uns in der Primarschule gibt es noch rund 60 Lehrpersonen, die die Sprachenausbildung noch absolvieren müssen. Englisch wird ab diesem Herbst flächendeckend in der fünften Klasse eingeführt. Dabei gelangen immer wieder Lehrpersonen an uns, welche an Mehrklassenschulen unterrichten und beim Fächerabtausch an organisatorische Grenzen stossen. Meldet euch direkt bei eurer Schulinspektorin, eurem Schulinspektor oder bei René Salzmann, damit vor Ort individuelle Lösungen getroffen werden können!! Uns ist bewusst, dass die Grundbedingungen des Departements stimmen müssen, damit wir als Lehrpersonen mit Engagement und Eigeninitiative den Fremdsprachenunterricht gemeinsam zum Erfolg führen können. Dabei wünschen wir allen Lehrpersonen viel Geduld.

Die Kindergartenlehrerin Andrea Wehrlin verlor 2011 ihre Stelle. Die Schulbehörde sprach von einem gestörten Vertrauensverhältnis. Das Kantonsgericht hat jetzt die Kündigung als missbräuchlich taxiert. Nach dem Fall Abgottspon ist das innert weniger Monate bereits der zweite Fall, bei dem das Kantonsgericht einen Staatsratsentscheid in Sachen «Lehrerkündigung» aufgehoben hat. Der zmlp gewährt unseren Mitgliedern in solchen Fällen einen Rechtsschutz und übernimmt einen Teil der Anwaltskosten. Daher ist eine Mitgliedschaft beim vlpo und somit beim zmlp sehr wichtig!!

Mit grosser Spannung verfolgen  wir  nun die Wahlen und hoffen auf viele Lehrpersonen im Grossen Rat. Noch mehr spannungsgeladen sind die Staatsratswahlen. Wer wird wohl unserem Departement neu vorstehen?

Der Vorstand

Eine Antwort hinterlassen